frauenmusikwoche-home

Liebe Musikerinnen,
die Dozentinnen für 2009 sind engagiert und das Programm ist fertig! Wer eine Woche lang mit anderen Frauen in Bands und Ensembles spielen, gemeinsam neue Stücke lernen, üben, proben und jammen will, die ist hier genau richtig. Und das Ganze findet auf einer wunderschönen Burg in traumhafter Landschaft, mit komfortablen Zimmern und sehr gutem Essen statt. Was will frau mehr? Deshalb jetzt anmelden zur "schönsten Woche des Jahres" (Originalton Teilnehmerinnen) im Oktober 2009!

Für die Veranstalterinnen bedeuten frühzeitige Anmeldungen eine Planungs- und Finanzierungs-Sicherheit, da mit der Anmietung des Tagungshauses, dem Engagieren von Dozentinnen und dem Druck der Programme finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden.

Anerkannt als qualifizierte Lehrerfortbildung in Hessen!
Die "Hessische Frauen Musik Woche" ist vom Institut für Qualitätsentwicklung mit 40 Leistungspunkten akkreditiert. www.bildung.hessen.de

Ensembles:
Dozentinnen:
A-cappella -
Vokalensemble
Im Vokalensemble werden wir 3- bis 4-stimmige A-cappella-Arrangements erarbeiten mit Jazz-, Soul- oder Pop-Stücken, wie  z.B. „Fragile“ von Sting. Damit wir unsere Stimmen optimal einsetzen und zu einem gemeinsamen „Sound“ kommen, gehören natürlich Übungen zum Aufwärmen, zur Stimmbildung und Atemtechnik. Außerdem beschäftigen wir uns mit dem „Sound“ der Gruppe und machen rhythmische Übungen, bei denen wir Motive aus den Songs aufgreifen. Let's sing 'n groove! 

Meriç Yurdatapan
Gesang, Wiesbaden
Meriç Yurdatapan ist in Istanbul/Türkei geboren und aufgewachsen. Sie studierte klassischen Gesang im Badischen Konservatorium und Jazz-Gesang an der Universität Mainz. Zahlreiche Auftritte mit Big Bands, Jazzcombos & Salsa Bands; 1. Preis Jugend-Jazzt-Hessen. Seit 2001 spielt sie mit ihren eigenen Bands Meriçimsi (oriental-jazz) und Merichando (salsa, samba, son) Konzerte auf Jazzfestivals, in Konzerthäuser, sowie Radio und Fernsehproduktionen. Seit 2004 Gesangslehrerin und Chorleiterin. www.mericyurdatapan.com

Pop-, Soul- und Funk-Shop

Das Songrepertoire orientiert sich an grooviger Popularmusik ab 1965, von Beatles, Aretha Franklin, James Brown bis hin zu aktuellen Eigenkompositionen der Dozentin, ihr könnt auch gern Charts eurer Lieblingssongs mitbringen. Die Stückauswahl wird von den Bandmitgliedern gemeinsam mit der Dozentin vorgenommen. Dieser Ensembleworkshop eignet sich besonders für Musikerinnen mit mindestens 2-3 Jahren Spielerfahrung.  Noten- und Akordsymbolkenntnisse sind erwünscht.  Das Hauptaugenmerk liegt auf dem Spaß am gemeinsamen Musizieren, Ausprobieren, Improvisieren, Entwicklung des Hörens, der rhythmischen Sicherheit und des Zusammenspiels.

Kristina Kanders
Schlagzeug, Percussion, Köln
Die Kölnerin verbrachte 18 Jahre in New York, wo sie Musik studierte (Masters Degree, Queens College, New York); sie war Dozentin für Schlagzeug, Perkussion, Gehör-bildung, Rhythmik an der New School University und trat bei vielen Konzerten, Festivals und Rundfunk-sendungen in den USA und Europa auf, u.a. mit Cyro Baptista’s Beat the Donkey, John Zorn, Marc Ribot, David Brosa und Cibo Mato, Sambanditos, Kit McClure Big Band, den Direktoren von STOMP und vielen anderen. Seit 2005 lebt Kristina Kanders wieder in Köln und produziert ihre eigene Musik und unterrichtet Schlagzeug und Perkussion. Seit 2006 spielt sie regelmäßig Schlagzeug für Frank Köllges Adam Noidlt Missiles Orchester.
www.kristinakanders.com
www.myspace.com/ikandiez
www.last.fm/music/kristina+kanders

Salsa
Inhalt dieses Kurses ist zum einen die Einführung in afrokubanische Rhythmen, die Salsa-Stilistik und die Auseinandersetzung mit der Clave, und zum anderen die praktische Umsetzung durch das Erarbeiten von Arrangements. Es soll ein Salsa-Ensemble zusammengestellt werden, mit dem Ziel ein kleines Repertoire zu erarbeiten. Neben der klassischen Besetzung wie Gesang, Gebläse, Piano, Bass, Timbales, Kongas, Bongos, Kleinperkussion, ist das Ensemble für alle Instrumentalistinnen offen, die 2-3 Jahre Spielerfahrung (gerne auch mehr) haben. Noten-/Akkord-kenntnisse sind sehr hilfreich.

Maike Scheel
Bass, Berlin
Nach den ersten tiefen Toenen auf dem E-Bass in Pop-und Funkbands, folgten musikalische Ausfluege auf dem Kontrabass in Jazz- und Weltmusik. Waehrend ihres Studiums an der Musikhochschule „Hanns Eisler Berlin“ und dem „Bass Collectiv New York“, entdeckte sie ihre Begeisterung fuer Latin-Musik. Ihre zweite Leidenschaft, das Komponieren und Arrangieren, verwirklicht sie unter anderem mit der Salsaband „Mi Solar“ und der Gypsy Swing Band „Les Belles du Swing“. Weitere Bands: Triplets (Jazz), bethree (Latinjazz), Rene Esser Jazzhouse Band, Escapade (20er Jahre Swing)
www.myspace.com/maikescheel

Karibik-Groove / Cajon-Orchester
Eine Cajon (Beat Box) ist das kleinste Schlagzeug der Welt, das mit den Händen und/oder Sticks gespielt werden kann. Auf den unterschiedlichsten Holzinstrumen-ten, die alle verschiedene, spannende Sounds produzieren, entstehen kreative Percussion-Stücke, die wir mit unseren Stimmen und Ethno-Songs begleiten. Fette Grooves, gespickt mit Breaks, kleine Solopassagen, Cajontechnik, Hand-to-Hand-Spiel, die Floating-Hand und viele Tipps und Tricks, was mit der Kiste so alles angestellt werden kann, stehen auf dem Programm. Ergänzt werden die diversen “percussiven Kisten” bei Bedarf von Congas, Djembés und vielen Kleinpercussion-Instrumenten. Rhythmische Vorerfahrung ist von Vorteil, wie auch Trommel-Erfahrung. (Conga, Djembe, Timba....) Let’s BEAT the CAJON!

Anne Breick
Percussion, Frankfurt
Musikpädagogin, Studio-Musikerin, Mitbegründerin der Ethno-Funk-Band "Kick La Luna", Bandleaderin der Percussion-Band Ten On Tons, Endorserin für Cajons (Schlagwerk). Seit 1986  Dozentin im In- und Ausland für Afro-Brasil-Grooves, Latin (Salsa) und POP-Music, Studien-aufenthalte in Kuba und Brasilien. Seit 2006 Lehrbeauftragte an der Hochschule für Musik in Frankfurt, Mitbegründerin des Frauen Musik Büros.
www.ayebeegroove.de
www.percussion-ausbildung.de

Jazz
Es sollen Stücke erarbeitet werden, wobei der Fokus nicht auf „Arbeit“ liegt: Das Material ist so gewählt, dass es einfach vom Blatt gespielt werden kann, sodass sofort gemeinsames Musizieren möglich ist. Dabei werden Kompositionen im Stile von Sun Ra, Pharaoh Sanders und Thelonious Monk gespielt. Mehrstimmige Bläserriffs und eingängige Grooves bilden die Grundlage; die Improvisationen können je nach Niveau und Geschmack der Einzelnen über ein Riff, über Harmonien oder frei gespielt werden. Das Ensemble ist offen für alle Instrumente - je mehr Bläser, desto besser!

Kathrin Lemke
Saxofon, Berlin
Studium an der Frankfurter Musik-werkstatt bei Daniel Guggenheim und Heinz-Dieter Sauerborn, Diplom zur Berufsmusikerin und Instrumental-pädagogin. Workshops u.a. bei David Liebman, Lee Konitz, Scott Robinson (Maria Schneider Orchestra), Uli Beckerhoff, Philip Catherine, Jiri Stivin. Einladung zum International Jazz Orchestra Festival in Kanada. Filmmusik zu „Mr.Sandman“ von Annette Yashpon. Zusammenarbeit mit Sandra Weckert. 2005 Stipendium vom Berliner Senat für einen Studienaufenthalt in New York. Spielt in zahlreichen Formationen mit und ist Bandleaderin von "JazzXclamation".
www.kathrinlemke.de
www.myspace.com/kathrinlemke

Rock-Pop
richtet sich sowohl an Anfänger als auch Fortgeschrittene. Erarbeitet werden Rock- und Pop-Songs aus verschiedenen Epochen. Schwerpunktmäßig geht es darum, seine eigene Stimme in der Gruppe zu finden. Jedes Instrument (jede Stimme) trägt zum Gesamtklang bei, aber was ist eigentlich seine Hauptfunktion? Wie kann ich mit meinen persönlichen Fähigkeiten und meinem eigenen Sound etwas zur Bandeinheit beisteuern? Wie integriere ich mich am besten? Wie schaffen wir es, zusammen eine musikalische Einheit zu bilden? Dies werden wir durch viel Ausprobieren, Improvisieren und Zuhören herausfinden. Eigenkompositionen sowie Songvorschläge sind erwünscht, aber nicht notwendig.

Katrin Zurborg
Gitarre, Frankfurt
Studierte Jazz-Gitarre an der HfM Weimar bei Mike Walker und Frank Möbus, wo sie 2005 ihr künstlerisches Diplom absolvierte. Seitdem lebt und arbeitet sie in Frankfurt. Hier ist sie als Gitarristin, Sängerin und Kompo-nistin in verschiedensten Formationen tätig, u.a. Jazztrio "Feinherb", Rock-Popquartett "Junk", irische und brasilianische Musik, und unterrichtet zudem an verschiedenen Frankfurter Musikschulen.
www.myspace.com/feinherb
www.myspace.com/juleutaninakatrin

Ablauf
Sonntag
16:00 Anreise und Zimmerverteilung
17:30 Begrüßung anschl. um
ca. 18:00 Abendessen
19:00 erstes Kennenlernen in der Gruppe, Möglichkeit zur Session in den Proberäumen bis 23:00

Montag bis Donnerstag
08:00 - 09:00 Frühstück
09:30 - 11:30 Ensemble-Arbeit
11:30 - 12:30 Theorie
12:30 - 14:30 Mittagessen und Pause
14:30 - 18:00 Ensemble-Arbeit incl. Kaffeepause
18:00 - 19:00 Abendessen
bis 23:00 Proberäume offen für Sessions

Freitag
vormittags wie oben
14.30 Vorbereitungen für das Abschlußkonzert
17.00 Konzertbeginn:
Die Ensembles stellen ihre Arbeitsergebnisse vor und zum Abschluß Dozentinnenkonzert; danach Disco und Fest. Freier Eintritt, Gäste sind willkommen; für Übernachtung kann gesorgt werden.
Samstag
09.00 Frühstücksbuffet, danach Abreise

Preis
Euro 495,- incl. Unterricht, Übernachtung und Vollverpflegung.
Da die Burg Fürsteneck in diesem Jahr erstmalig mehrwertsteuer-pflichtig ist, mußten wir leider entsprechend die Teilnehmerinnen-gebühr erhöhen.
Dieser bezuschusste Preis ist möglich durch die Förderung des Projekts durch öffentliche Zuschüsse und die Unterstützung durch private Sponsoren und Spender.

666 - der Patinnen-Preis
Jede Teilnehmerin, die diesen Preis bezahlt, ermöglicht auf diesem Wege Frauen die Teilnahme an der Frauen Musik Woche, die nicht den vollen Preis zahlen können. Die Patinnen der Woche erhalten außer der ideellen Ehre eine Spenden-bescheinigung und ein kleines musikalisches Dankeschön. Natürlich freuen wir uns über jeden Betrag über Euro 495,- in freier Wahl.

330 - Förderpreis
Für junge Nachwuchs-Musikerinnen
(16 - 25 Jahre) können wir 5 Förderplätze zu einem ermäßigten Preis anbieten. Diese Förderpreise werden durch die Patinnen und öffentliche Zuschüsse ermöglicht. Bitte tel. nachfragen!

Haus
Burg Fürsteneck, Am Schlossgarten 3, 36132 Eiterfeld,
Telefon (0 66 72) 92 02-0,
www.burg-fuersteneck.de

Die Burg aus dem 13. Jahrhundert verbindet das trutzige Flair historischer Gemäuer mit moderner Innengestaltung (neu renovierte Wohn-, Seminar- und Aufenthalts-bereiche) in landschaftlich schöner Lage mitten im Grünen. Wer sich zum Ausgleich sportlich betätigen möchte, bitte Sportkleidung nicht vergessen. Eine genaue Wegbe-schreibung erhaltet Ihr mit der Anmeldebestätigung.

Organisatorinnen
Foto v.l.n.r.: Gabi Rummel, Maria Schmitt (Waggong/Kulturwerkstatt), Hildegard Bernasconi (Frauen Musik Büro)
Bezahlung

Ein Anzahlungsbetrag in Höhe von 50 % der Kursgebühr (Euro 250) wird fällig bei Anmeldung, der Restbetrag nach Erhalt der endgültigen Teilnahme-Bestätigung ab Ende August.
Bankverbindung: Frauen Musik Büro bitte tel. erfragen

Förderer und Sponsoren
Die Veranstalterinnen suchen Sponsoren und Spender und beantragen öffentliche Fördergelder. Deshalb an dieser Stelle Dank an alle Sponsoren und folgende Institutionen, ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht würde stattfinden können:
Frauenreferat der Stadt Frankfurt / Amt für Wissenschaft und Kunst der Stadt Frankfurt/Main /

Veranstalterinnen
Die Reihe der Hessischen Frauen Musik Woche, entstanden aus den Wochenend-Workshops female music point, schafft ein Forum, in dem Amateur- und Profi-Musikerin-nen zusammenkommen. Frauen im Popmusikbereich wird qualifizierte Fortbildung und die Möglichkeiten zu Kommunikation, Erfahrungs-austausch und Vernetzung geboten. Veranstaltet von zwei Trägervereinen wird dieser Workshop von einer ehrenamtlichen Projektgruppe organisiert und durchgeführt.
Frauen Musik Büro, Roßdorfer Str. 24, 60385 Frankfurt/Main, Tel. 069 / 4960 - 848, Fax - 800, musik(ad)melodiva.de, www.frauenmusikbuero.de

Waggong e.V., Germaniastr. 89, 60389 Frankfurt, Tel. 069 / 466 202,
Fax 945 999 11
info(ad)waggong.de, www.waggong.de

Bei technischen Rückfragen bitte an Maria Schmitt, Waggong, wenden:
Tel. 069/466 202

Anmeldung:
FORMULAR als PDF-Datei
hier runterladen

(Acrobat-Reader/PDF-Viewer
kostenlos runterladen)

oder Anmeldeformular als Word-Dokument
Nur noch ausfüllen und faxen an 069 / 945 999 11 oder 069/4960800 oder per Post ans Frauenmusikbüro, Frankfurt. oder mail: musik(ad)melodiva.de

Rücktritt:
Ein kostenloser Rücktritt ist nicht möglich. Eine Absage kann nur schriftlich erfolgen (es gilt das Datum des Poststempels). Eine Bearbeitungsgebühr von Euro 25,- wird einbehalten bei Absagen bis zum 10.7.2009 (einschl.).
Bei späteren Absagen sind folgende Rücktrittsgebühren zu bezahlen:
vom 11.7.-9.8.09: Euro 50,-
vom 10.8.-9.9.09: Euro 245,-
ab dem 10.9.09: Euro 495,-
(Im letzten Fall müssen wir den vollen Betrag verlangen, da wir gegenüber dem gemieteten Haus in Zahlungsverpflich-tung der gemeldeten Teilnehmerzahl stehen).

Frauen Musik Woche home

die Redaktion kann keine Verantwortung für den Inhalt der hier gelinkten Webseiten übernehmen. disclaimer