frauenmusikwoche-home

Hier ist das neue Programm der 14. Hessischen Frauen Musik Woche. Im neuen Tagungshaus, der Landesmusikakademie Hessen, erwarten uns tolle Proberäume und schöne Zimmer. Für feste Bands möchten wir noch einmal ein Bandcoaching anbieten. Bei Interesse werden wir eine geeignete Dozentin engagieren.

Wir hoffen, Ihr findet die angebotenen Gruppen genauso spannend wie wir. Neben dem intensiven Unterricht in Eurer Gruppe wird es außerdem Theorieangebote, abendliche Sessions und zum Abschluß ein Werkstattkonzert geben (nähere Infos unter "Ablauf"). Wir sind gespannt auf Euer Interesse und freuen uns auf Eure Anmeldungen.

Für die Veranstalterinnen bedeuten frühzeitige Anmeldungen eine Planungs- und Finanzierungs-Sicherheit, da mit der Anmietung des Tagungshauses, dem Engagieren von Dozentinnen und dem Druck der Programme finanzielle Verpflichtungen eingegangen werden.

Anerkannt als qualifizierte Lehrerfortbildung in Hessen!
Die "Hessische Frauen Musik Woche" ist vom Institut für Qualitätsentwicklung mit 40 Leistungspunkten akkreditiert. www.bildung.hessen.de

Ensembles:

Dozentinnen:

Wandeln durch Handeln

Jazz - Komposition und Arrangement

Es werden verschiedene Methoden vorgestellt, musikalische Ideen zu entwickeln, zu formen und bis zur Eigenkomposition auszuarbeiten. So kann durch gemeinsames Improvisieren ein Motiv oder Thema („Head“) entwickelt werden („Instant Composing“), ebenso kann aber auch ein Gedicht, Bild oder auch eine Geschichte aus dem Leben der zündende Funke für eine Komposition sein. Wir werden verschiedene Techniken anwenden diese Ideen/Skizzen weiter zu entwickeln, ein Gefühl für unterschiedliche Stilistiken und die damit verbundenen Ausdrucksmöglichkeiten schärfen (lyrisch, groovy, energetisch) und Techniken zum mehrstimmigen Aussetzen bei mehreren Melodieinstrumenten kennen lernen. Eigene Ideenskizzen sind ausdrücklich erwünscht, Grundlagen in Harmonielehre nützlich, aber nicht zwingend erforderlich. Zur musikalischen Umsetzung der Ideen sollte das Instrument ausreichend beherrscht werden.

Caroline Thon

Saxofonistin, Komponistin, Köln

Studierte klassisches Saxofon (MSH Wuppertal) und verbrachte anschließend ein Jahr am Berklee College of Music (Boston/USA). Danach studierte sie Jazz-Saxofon, Komposition und Arrangement in Köln. Entsprechend ihrer vielschichtigen Ausbildung ist sie als Grenzgängerin zwischen modernem Jazz, zeitgenössischer Musik aber auch Rhythym'n Blues unterwegs, um konsequent Grenzen zu hinterfragen und zu überschreiten. So erlangte sie sowohl Preise bei internationalen Jazzwettbewerben in Holland sowohl als Instrumentalistin als auch Komponistin. 2009 gründete sie konsequenterweise ihre eigene Big Band, das THONELINE ORCHESTRA.
www.carolinethon.de www.myspace.com/thonelineorchestra

World Groove Cocktail

Die geballte Kraft von Rhythmus pur

Wir werden traditionelle Rhythmen aus Afrika, Brasilien und Cuba spielen und uns von populären Grooves wie Funk und Hip-Hop inspirieren lassen. Mit Bodypercussion können rhythmische Basiskenntnisse vertieft und die Koordinationfähigkeit verbessert werden. Ausserdem befassen wir uns mit den Spieltechniken der einzelnen Percussion-Instrumente (Conga, Djembe, Cajón, Timba, Bongos etc.) und entwickeln Arrangements mit verschiedenen Grooves, Breaks und Soloparts. Ein Workshop für Rhythmusbegeisterte, die Freude am Zusammenspielen haben und dabei noch eine Menge lernen wollen. Das Unterrichts-Niveau orientiert sich an der Spielerfahrung der Teilnehmerinnen.

Martina Prutscher

Percussionistin, München

Leitet in München ihre eigene Schule, die "percussion factory" und ist als Workshopleiterin in Deutschland, Österreich, der Schweiz und in Spanien unterwegs. Sie studierte an der Latin Percussion School, danach folgte eine Percussion-Fortbildung bei Martin Verdonk (NL) und eine Studienreise nach Guinea zum Djembe-Meister Mamady Keita. Sie spielt in Latin-, Funk-, Soul-, Pop- und Jazz-Formationen, u. a. auf dem internationalen Jazzfestival „Plaza“ in Havanna (Cuba) und dem Jazzfest Burghausen. Ausserdem wirkte sie bei Studio-, Film- und Fernseh- Produktionen als Percussionistin mit. Im Jahr 2004 erschien ihr „Conga Buch“ beim Dux- Verlag, das sich mit Basics, Übungen, Rhythmen etc. sowohl an Anfänger als auch an Fortgeschrittene wendet. Das Buch wurde 2005 mit dem renommierten Musikeditions-Preis ausgezeichnet.
Ihr neuestes Projekt ist der Percussion Act "Chicken Shake".
www.percussionfactory.de

WorldPop

Im WorldPop Ensemble gehen wir auf eine musikalische Reise nach Brasilien, Kuba, Afrika, Jamaika und vielleicht nach Israel. Wir werden Stücke von diesen Kontinenten erarbeiten und uns mit den Einflüssen dieser verschiedenen Stile auf die Popmusik beschäftigen. Dabei geht es weniger um das authentische Nachspielen als um die Erweiterung des musikalischen Horizontes und den Spaß am Ensemblespiel.

Uta Wagner

Schlagzeugerin, Frankfurt/Main

Studierte Musik in Wiesbaden und spielte seitdem in Formationen verschiedenster Stilistiken, wie z.B. Groove Syndicate (Afro-Reggae-Latin), Damenrausch (Salonorchester), Ferri und Perlico-Perlaco (Kinder-Musik-Theater), Pitch The Fork (Jazz)), Lily of the Valley (Folk-Pop) u.a. Ihre aktuellen Bands bewegen sich zwischen Latin, Jazz, Funk und Pop: Tiefenrausch Klangkombinat, Banda Cajuína, Belles Angels und JUNK. Außerdem unterrichtet sie und ist Dozentin bei Waggong in Frankfurt.
www.myspace.com/juleutaninakatrin
www.tiefenrausch-klangkombinat.de
www.bellesangels.de

Das Abenteuer des freien Gesangs

Vokalensemble

Von der vokalen Improvisation bis zur Instant Composition gibt es unendlich viel zu entdecken. Im fünftägigen Workshop wird der Raum für entspanntes und kreatives Singen erforscht und im Ensemble nach verschiedensten Klangqualitäten sowie Gesangsfarben und neuem individuellem Stimmvokabular gesucht. Zwischen Körper- und Stimmübungen und dem Erarbeiten von Songs und Gesängen liegt der Schwerpunkt auf freiem Gesang und frei improvisierten Themen. Die arrangierten Chorgesänge orientieren sich an Jazz und Pop, die Gesänge aus dem Stegreif an der ganz persönlichen Musik und der überraschenden Welt der spontanen Improvisation.
Niveau: Gesangliche Basiskenntnisse bis fortgeschrittene Sängerinnen

Sascha Ley

Sängerin, Luxemburg

Sascha Ley arbeitet seit Anfang der 1990er auf der Bühne und vor der Kamera als Sängerin und Schauspielerin. Gesanglich wie auch in ihren Kompositionen bewegt sie sich zwischen Jazz, Freier Improvisation, imaginärer Folklore, Chanson und gelegentlichen Flirts mit zeitgenössischer Musik. Neben autodidaktischem Werdegang hat sie Jazzgesang in Amsterdam und Luxemburg studiert und in Workshops und Masterclasses u.a mit Meredith Monk, Gabriele Hasler, Sainkho Namtschylak ihren musikalischen Horizont durch freien und experimentellen Gesang erweitert. Bei einem längeren Aufenthalt in Bombay beschäftigte sie sich mit dem klassischen Hindustanschen Gesang. In den vergangenen Jahren hat sie sich verstärkt der Interpretation eigener Kompositionen zugewendet und seit 2007 zwei CDs mit eigenem Material veröffentlicht.
www.saschaley.net

Rock, Hardrock, HeavyMetal

Dieser Workshop richtet sich an alle, die sich in die "Männerdomäne" der Musik härterer Gangart wagen wollen. Die oft unterschätzten Rocksongs scheinen auf den ersten Blick vielleicht simpel strukturiert zu sein, aber wenn man sich mit ihnen näher beschäftigt gibt es viel zu entdecken und zu lernen. Die Teilnehmer sollten ihr Instrument gut genug beherrschen, damit wir uns vor allem auf das kreative Zusammenspiel konzentrieren können. Zusätzlich werden wir uns um die Präsentation der Songs auf der Bühne kümmern, denn zum Rock gehört auch immer die Show!

Juliane Ehl

Gitarristin, Bassistin, Bornheim/Bonn

Juliane Ehl hatte schon mit 6 Jahren die Vision mit einer E-Gitarre auf der Bühne zu stehen und zu rocken. Dieses Ziel verfolgte sie hartnäckig bis sie sich vor 5 Jahren als Musikerin selbständig machte. Seitdem gibt sie Privatunterricht für Gitarre und Bass, arbeitet als Komponistin, im Studio und ist in diversen Bands aktiv, u.a. bei der Metalband "Candela", der Glamrockband "Mongo Raxx" und der AC/DC-Allgirl-Coverband "Ruff/Stuff".
www.juliane-ehl.de

JÄZZ ohne STRÄSS

Ohne Noten… zusammen musizieren? Wie geht das denn? Hier darf sich jede interessierte Laienmusikerin und jede klassisch ausgebildete Musikerin angesprochen fühlen. Stichworte sind: Groove, Phrasierung, Improvisationstechniken, Zusammenspiel. Für individuelle Wünsche und Fragen wie z.B.: Was ist eigentlich alteriert? Was bedeutet Blues Pentatonik? wird es viel Raum geben. Der ‚Rote Faden’ für den Workshop wird die Erarbeitung eines abwechslungsreichen Jazz-typischen Programms mit eigenen Arrangements der Teilnehmerinnen sein. Der Blues wird nicht fehlen.

Tine Schneider

Pianistin, Würzburg

Sie hat in den Niederlanden am „Hilversums Conservatorium“ Jazz-Piano studiert. In Amsterdam leitete sie ihr eigenes Trio und spielte in den verschiedensten Formationen mit u.a. Ferdinand Povel, Ack van Rooyen, John Engels, Denise Jannah, Jo Krause etc.. Tourneen u.a. in Spanien, Russland, Frankreich, Indonesien und Malaysien. Von 1986 bis 2002 unterrichtete sie am „Conservatorium van Amsterdam“. Seit April 2002 lebt Tine Schneider wieder in Deutschland und arbeitet als freiberufliche Musikerin und als Pianodozentin an der „Hochschule für Musik“ Würzburg.
www.tineschneider-jazzpiano.com

Bandcoaching

Wir werden in diesem Jahr erstmals die Möglichkeit anbieten, daß sich eine feste Band für ein Bandcoaching anmelden kann. Wir werden dann eine geeignete Dozentin für die Band engagieren.

n.n.

Ablauf

Sonntag
16:00 Anreise und Zimmerverteilung
17:30 Begrüßung anschl. um
ca. 18:00 Abendessen
19:00 erstes Kennenlernen in der Gruppe, Möglichkeit zur Session in den Proberäumen bis 23:00

Montag bis Donnerstag
08:00 - 09:00 Frühstück
09:30 - 11:30 Ensemble-Arbeit
11:30 - 12:30 Theorie
12:30 - 14:30 Mittagessen und Pause
14:30 - 18:00 Ensemble-Arbeit incl. Kaffeepause
18:00 - 19:00 Abendessen
bis 23:00 Proberäume offen für Sessions

Freitag
vormittags wie oben
14.30 Vorbereitungen für das Abschlußkonzert
17.00 Konzertbeginn:
Die Ensembles stellen ihre Arbeitsergebnisse vor und zum Abschluß Dozentinnenkonzert; danach Disco und Fest. Freier Eintritt, Gäste sind willkommen; für Übernachtung kann gesorgt werden.
Samstag
09.00 Frühstücksbuffet, danach Abreise

Preis

Euro 530,- Euro Normalpreis
incl. Unterricht, Übernachtung im DZ und Vollverpflegung.

Dieser bezuschusste Preis ist möglich durch die Förderung des Projekts durch öffentliche Zuschüsse und die Unterstützung durch private Sponsoren und Spender.
EZ-Zuschlag: Euro 60,-
Kombi-Zimmer (4 EZ mit gemeinsamer Du/WC) Zuschlag: Euro 30,-

666 - der Patinnen-Preis
Jede Teilnehmerin, die diesen Preis bezahlt, ermöglicht auf diesem Wege Frauen die Teilnahme an der Frauen Musik Woche, die nicht den vollen Preis zahlen können. Natürlich freuen wir uns über jeden Betrag über Euro 530,- in freier Wahl.

355 - Förderpreis
Für junge Nachwuchs-Musikerinnen
(16 - 25 Jahre) können wir 5 Förderplätze zu einem ermäßigten Preis anbieten. Diese Förderpreise werden durch die Patinnen und öffentliche Zuschüsse ermöglicht. Bitte tel. nachfragen!

Haus

Landesmusikakademie Hessen
Schloß Hallenburg
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz
Telefon 06642 91130

www.landesmusikakademie-hessen.de

Organisatorinnen

Foto v.l.n.r.: Maria Schmitt (Waggong / Kulturwerkstatt), Gabi Rummel, Hildegard Bernasconi (Frauen Musik Büro)

Bezahlung

Ein Anzahlungsbetrag in Höhe von 50 % der Kursgebühr (Euro 265) wird fällig bei Anmeldung, der Restbetrag nach Erhalt der endgültigen Teilnahme-Bestätigung ab Ende August.
Bankverbindung siehe Anmeldeformular

Förderer und Sponsoren

Die Veranstalterinnen suchen Sponsoren und Spender und beantragen öffentliche Fördergelder. Deshalb an dieser Stelle Dank an alle Sponsoren und folgende Institutionen, ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht würde stattfinden können:
Frauenreferat der Stadt Frankfurt / Kulturamt der Stadt Frankfurt/Main / Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst sowie Spenden und Sponsoren.

Veranstalterinnen

Die Reihe der Hessischen Frauen Musik Woche, entstanden aus den Wochenend-Workshops female music point, schafft ein Forum, in dem Amateur- und Profi-Musikerin-nen zusammenkommen. Frauen im Popmusikbereich wird qualifizierte Fortbildung und die Möglichkeiten zu Kommunikation, Erfahrungs-austausch und Vernetzung geboten. Veranstaltet von zwei Trägervereinen wird dieser Workshop von einer ehrenamtlichen Projektgruppe organisiert und durchgeführt.

Frauen Musik Büro, Roßdorfer Str. 24, 60385 Frankfurt/Main,
Tel. 069 / 4960 - 848, Fax - 800, musik(ad)melodiva.de, www.frauenmusikbuero.de

Waggong e.V., Germaniastr. 89,
60389 Frankfurt, Tel. 069 / 466 202,
Fax 945 999 11
info(ad)waggong.de,
www.waggong.de

Anmeldung:

FORMULAR als PDF-Datei hier runterladen

oder Anmeldeformular als Word-Dokument
Nur noch ausfüllen und faxen an 069 / 945 999 11 oder 069/4960800 oder per Post ans Frauenmusikbüro, Frankfurt. oder mail: musik(ad)melodiva.de

Rücktritt:
Ein kostenloser Rücktritt ist nicht möglich.
Eine Absage kann nur schriftlich erfolgen (es gilt das Datum des Poststempels). Eine Bearbeitungsgebühr von Euro 25,- wird einbehalten bei Absagen bis zum 1.7.2011 (einschl.).
Bei späteren Absagen sind folgende Rücktrittsgebühren zu bezahlen:
vom 2.7.-1.8.11: Euro 50,-
vom 2.8.-1.9.11: Euro 265,-
ab dem 2.9.11: Euro 530,-
(Im letzten Fall müssen wir den vollen Betrag verlangen, da wir gegenüber dem gemieteten Haus in Zahlungsverpflich-tung der gemeldeten Teilnehmerzahl stehen).

Frauen Musik Woche home

die Redaktion kann keine Verantwortung für den Inhalt der hier gelinkten Webseiten übernehmen. disclaimer