frauenmusikwoche-home

17. Hessische Frauen Musik Woche
28. September - 4. Oktober 2014

Auch im 17. Jahr der "Frauen Musik Woche" haben wir noch Träume und lassen die Bäume in den Himmel wachsen! Wir träumen von mehr Musikerinnen auf den Bühnen, in der Profi- und Amateur-Musikszene und mehr Gender-Gerechtigkeit. Deshalb organisieren wir die Hessischen Frauen Musik Wochen als ein Angebot von Frauen für Frauen zum gemeinsamen Musikmachen und zur Vernetzung.
"Nur" Frauen, weil Rock-Pop-Jazz-Musikerinnen sowohl im Amateur- als auch im Profibereich weiterhin unterrepräsentiert sind.
"Nur" Frauen, damit Profimusikerinnen als Dozentinnen und Unterrichtende zu wichtigen Vorbildern und role models für den Nachwuchs werden können.
"Nur" Frauen, weil es einfach Spaß macht!
Anstatt eine Quote zu fordern, machen wir einfach 100 % Frauenquote!
Schwerpunkt ist das Ensemblespiel in Jazz und Pop/Rock: Improvisieren, Experimentieren, Solospiel, gemeinsames Komponieren und Arrangieren, angeleitet von hochqualifizierten Dozentinnen.
Wir stellen die Dozentinnen vor, die die Ensembles leiten werden. Ihr meldet Euch für Jazz oder Pop/Rock an und gebt genauere Stilistik-Wünsche an, die wir dann bei der genauen Planung berücksichtigen werden!
Neben den Proben im Ensemble gibt es zusätzliche Highlights: verschiedene Musiktheorie-Angebote, die gemeinsame musikalische Aufgabe für alle Bands, Präsentation der Workshopergebnisse bei einem abschließenden Konzert, Dozentinnenkonzert, spannende Abendgestaltung mit Jam-Sessions und mehr.

Anerkannt als qualifizierte Lehrerfortbildung in Hessen! www.akkreditierung.hessen.de
Die "Hessische Frauen Musik Woche" wird vom Institut für Qualitätsentwicklung, Wiesbaden akkreditiert.

Jazz- und Pop/Rock-Ensembles
mit den folgenden Dozentinnen:

Gina Schwarz

Bass

Jazzbassistin und Komponistin Gina Schwarz studierte JAZZ-BASS und AKKORDEON am Konservatorium der Stadt Wien, BASS (Popular-musik) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien (Mag.art) und am Berklee College of Music, Boston sowie bei Studienaufenthalten in New York.
Sie erhielt zahlreiche Auszeichnungen, u.a. “Best performances of the year” in “All about Jazz - New York Best of  2007”, Hans Koller Preis "Side(wo)man of the year" 2007 und war Gewinnerin des Komponisten-wettbewerbes „MusicMaker on Stage“ in der Sparte Jazz, 2002.

Ihre Debut-CD erschien 2006 mit ihrer Gruppe SchwarzMarkt, 2008 folgte die CD AirBass in einer Co-Produktion mit Richard Oesterreicher und im letzten Jahr ist ihre neue CD Jazzista mit ihrer gleichnamigen aktuellen Band erschienen. Sie spielt in weiteren Jazz-Formationen wie Bass Instinct, In The Zone und der Robert Bachner Big Band.
Seit 2011 hat sie einen
Lehrauftrag für Bass (Popularmusik) an der Universität für Musik und darstellende Kunst Wien.

http://www.ginaschwarz.com

Katrin Schüler-Springorum

Gitarre

Katrin Schüler-Springorum ist Gitarristin u.a. von Flashmob Berlin, Jasmin Tabatabai-Band, Susius und Words of String und bei Theater- und Musicalproduktionen. Außerdem arbeitet sie als Arrangeurin und Musical-Director (u. a. in der Gershwin-Revue 'Oh! Me likey' im ORF-Radiokulturhaus Wien, ' You're a Good Man, Charlie Brown' am Metropol-Theater Wien).
Nach ihrem Studium in Wien an der Hochschule für Musik und darstellende Kunst folgten internationale Tourneen und Festivalbeteiligungen sowie CD-, Fernseh- und Kinoproduktionen.

Sie ist auch gern gebuchte Komponistin und Producerin für TV- und Hörspielmusiken (u.a. ZDF, WDR, NDR, RBB), Autorin für Universal Publishing Production Music und Popvirus sowie Arrangeurin für Chöre, Bands und Orchester. Seit 2002 lebt sie in Berlin.

http://www.strangerarea.de

Stephanie Wagner (Querflöte) studierte klassische Flöte und Jazz-Querflöte an der Musikhochschule Mainz und als Stipendiatin am Berklee College of Music in Boston/USA. Sie war einige Jahre an der Musikhochschule Mainz als Dozentin für klassische Flöte und Jazz-Querflöte tätig.
2009 war sie mit den Söhnen Mannheims und Xavier Naidoo auf Tournee. Mit ihrem Quintett Stephanie Wagners Quinsch zählte sie 2010 zu den Preisträgern im Wettbewerb der Landesarbeits-gemeinschaft Jazz (LAG Jazz RP).

2011 erhielt sie den Jazzpreis der Stadt Worms als "herausragende Instrumentalistin auf hohem technischem Niveau", sowie für ihre "innovative Arbeit in unterschied-lichen Formationen". Stephanie Wagner ist als Musikerin, Komponistin, Workshop-Dozentin und Tontechnikerin tätig, hat diverse CDs mit verschiedenen Ensembles veröffentlicht, und gibt deutschlandweit Konzerte.
2014 erscheint im Schott-Verlag ihre Schule für Jazzflöte.

http://www.s-wagner.de

Stephanie Wagner

Querflöte

Stephanie Lottermoser

Saxophon, Gesang

Die Saxophonistin und Sängerin mit festem Wohnsitz in München lebt derzeit in Paris, da sie 2013 den Bayerischen Kulturförderpreis in Form eines sechsmonatigen Stipendiums in der „Cite Internationale des Arts“ erhalten hat. Schon mit 16 Jahren wurde sie Mitglied des Bayerischen   Landesjugendjazzorchesters und studierte Jazz-Saxophon an der Hochschule für Musik und Theater München.
Ihre stilistische Bandbreite reicht von traditionellem Jazz, Swing über Latin, Bossa bis zu Pop und Funk. Sie spielt vor allem mit ihrer eigenen Formation, ist aber auch ein

gefragtes Mitglied in verschiedenen anderen Bands, u.a. bei Klarinettist Michael Riessler und Schlagzeuger Charly Antolini.    
Seit 2009 ist sie Dozentin im Workshop Jazz Juniors des bayerischen Landesjugendjazz-orchesters in den Bereichen Saxophon und Combo. 2009 erschien ihre erste CD Second Glance, die zweite Produktion Good Soul mit Special Guest Joo Kraus wurde im April 2013 veröffentlicht.

http://www.stephanielottermoser.com

Annette Kluge

Schlagzeug

Annette Kluge studierte zunächst Schauspiel an der Hochschule für Musik und Theater Hannover und spielte dann 10 Jahre am Grips-Theater in Berlin. Parallel dazu war sie Schlagzeugerin in diversen Bands wie: Berliner Bass Ballett / Reinike Fuchs Rocktheater / George Kranz + Zoom / Herwig Mitteregger / Ina Deter Band. Danach begann sie ihr Studium Popularmusik an der Hochschule für Musik in Hamburg.

Sie spielte in Musicals (Cabaret / Linie 1 / Evita), ging auf Tour mit der Streetband Tätärä (Europa / Asien /

USA) / Wolfgang Schmid's Kick / Udo Lindenberg und Voyage. Mit ihrem Trio Swinging Pool fuhr sie 6 Jahre auf einem Schiff um die ganze Welt.

Aktuell ist sie mit folgenden Formationen unterwegs: Frizz Feick / Betsy-Miller-Band / Tätärä / Espresso und ?.

Die in Zürich aufgewachsene Pianistin begann schon früh mit klassischem Klavierunterricht. Nach ihrem Musikstudium an der Jazzschule St.Gallen folgte gleich ein steiler Karriere-Start: sie tourte mehrmals mit einem Spezialprojekt des Vienna Art Orchesters Fe&Males durch Europa und spielte dabei mit namhaften europäischen JazzmusikerInnen. Esther Bächlin besitzt eine grosse stilistische Bandbreite: Modern Jazz, Musik zwischen Klassik, Jazz und freier Improvisaton, Singer-Songwriter-Jazz, bei dem sie selbst singt und weiteres mehr. In den letzten 2 Jahren spielt sie vermehrt in spartenübergreifenden Projekten mit visueller Kunst, Lyrik und

Esther Bächlin

Piano

Theater, wo sie ihre Liebe zum Instant Composing ausleben kann. Für ihre Kompositionen und ihr Projekt In Between erhielt sie 2006 einen Werkbeitrag des Kantons Luzern. Seit 1996 unterrichtet sie an den Jazzabteilungen der Musikhochschulen Zürich und Luzern und wird oft für das Begleiten von Chören, Sängerinnen und Gesangskursen angefragt. Sie spielte u.a. mit Hélène Labarrière, Ingrid Jensen, Art Lande, Wolfgang Puschnig, Marilyn Mazur, Heiri Känzig, Co Streiff, Marianne Racine, Karoline Höfler.
http://www.estherbaechlin.com

Fotogalerie
von der 16. Hessische Frauen Musik Woche 22. - 27. 09. 2013

Ablauf

Sonntag
16:00 Anreise und Zimmerverteilung
17:00 Begrüßung anschl.
18:30 - 19:30 Abendessen
bis 23:00 Proberäume offen für Sessions
Montag bis Donnerstag
08:00 - 09:00 Frühstück
09:15 - 12:30 Ensemble
12:30 - 14:30 Mittagessen und Pause
14:30 - 18:00 Ensemble
18:30 - 19:30 Abendessen
bis 23:00 Proberäume offen für Sessions

Freitag
wie oben
17.00 Konzertbeginn:
Freier Eintritt, Gäste sind willkommen.
Samstag
09.00 Frühstücksbuffet, danach Abreise

Preis

Euro 530,- Euro Normalpreis
incl. Unterricht, Übernachtung im DZ und Vollverpflegung.

Dieser bezuschusste Preis ist möglich durch die Förderung des Projekts durch öffentliche Zuschüsse und die Unterstützung durch private Sponsoren und Spender.
Kombi-Zimmer (4 EZ mit gemeinsamer Du/WC) Zuschlag: Euro 30,-
EZ nur im Ort Schlitz in Hotels möglich, Zuschlag: Euro 60,-

666 - der Patinnen-Preis
Jede Teilnehmerin, die diesen Preis bezahlt, ermöglicht auf diesem Wege Frauen die Teilnahme an der Frauen Musik Woche, die nicht den vollen Preis zahlen können. Natürlich freuen wir uns über jeden Betrag über Euro 530,- in freier Wahl.

355 - Förderpreis
Für junge Nachwuchs-Musikerinnen
(16 - 25 Jahre) können wir 5 Förderplätze zu einem ermäßigten Preis anbieten. Diese Förderpreise werden durch die Patinnen und öffentliche Zuschüsse ermöglicht. Bitte telefonisch nachfragen!

Haus

Landesmusikakademie Hessen
Schloß Hallenburg
Gräfin-Anna-Straße 4
36110 Schlitz
Telefon 06642 91130

www.landesmusikakademie-hessen.de

Veranstalterinnen

Die Reihe der Hessischen Frauen Musik Woche, entstanden aus den Wochenend-Workshops female music point, schafft ein Forum, in dem Amateur- und Profi-Musikerinnen zusammenkommen. Frauen in der Popularmusik wird qualifizierte Fortbildung und die Möglichkeiten zu Kommunikation, Erfahrungsaustausch und Vernetzung geboten. Veranstaltet von zwei Trägervereinen wird dieser Workshop von einer ehrenamtlichen Projektgruppe organisiert und durchgeführt.

Frauen Musik Büro, Roßdorfer Str. 24, 60385 Frankfurt/Main,
Tel. 069 / 4960 - 848, Fax - 800, musik(ad)melodiva.de, www.frauenmusikbuero.de

Waggong e.V., Germaniastr. 89,
60389 Frankfurt, Tel. 069 / 466 202,
Fax 945 999 11
info(ad)waggong.de,
www.waggong.de

Förderer und Sponsoren

Die Veranstalterinnen suchen Sponsoren und Spender und beantragen öffentliche Fördergelder. Deshalb an dieser Stelle Dank an alle Sponsoren und folgende Institutionen, ohne deren Unterstützung dieses Projekt nicht würde stattfinden können:
Frauenreferat der Stadt Frankfurt / Kulturamt der Stadt Frankfurt/Main / Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst, Paritätisches Bildungswerk Hessen sowie Spendern und Sponsoren.

Außerdem bedanken wir uns für die Unterstützung beim Frauenmusikclub Köln und dem Frauenmusikzentrum Hamburg!

Organisatorinnen

Foto v.l.n.r.: Gabi Rummel, Maria Schmitt (Waggong / Kulturwerkstatt), Hildegard Bernasconi (Frauen Musik Büro)

Rücktritt:

Ein kostenloser Rücktritt ist nicht möglich. Eine Absage kann nur schriftlich erfolgen (es gilt das Datum des Poststempels).
Eine Bearbeitungsgebühr von Euro 25,- wird einbehalten bei Absagen bis zum 30.6.2013 (einschl.).
Bei späteren Absagen sind folgende Rücktrittsgebühren zu bezahlen:
vom 28.6.-2.8.14: Euro 50,-
vom 3.8.-30.8.14: Euro 265,-
ab dem 31.8.14: Euro 530,-
(Im letzten Fall müssen wir den vollen Betrag verlangen, da wir gegenüber dem gemieteten Haus in Zahlungsverpflichtung der gemeldeten Teilnehmerzahl stehen).

Anmeldung:

FORMULAR als PDF-Datei
zum downloaden

oder Anmeldeformular als Word-Dokument
Nur noch ausfüllen und faxen an 069 / 945 999 11 oder 069/4960800 oder per Post ans Frauenmusikbüro, Frankfurt. oder mail: musik(ad)melodiva.de

Bezahlung

Ein Anzahlungsbetrag in Höhe von 50 % der Kursgebühr (Euro 265) wird fällig bei Anmeldung, der Restbetrag nach Erhalt der endgültigen Teilnahme-Bestätigung ab August.
Bankverbindung siehe Anmeldeformular

Frauen Musik Woche home


die Redaktion kann keine Verantwortung für den Inhalt der hier gelinkten Webseiten übernehmen. disclaimer