frauenmusikwoche-home

female music point in Frankfurt

25. - 27. Mai 2018

Ein Wochenende mit viel Musik: Workshops, Bandcoaching, Konzerte, Session ...
Am Freitag starten wir um 17 Uhr mit den Jazz- und Pop/Rock-Workshops, anschließend kann noch bei einer Session gejamt werden. Die Kölner Gitarristin und Multiinstrumentalistin Jo Eicker und ihre Bandkollegin Linda Laukamp (Cellistin, Sängerin und Songschreiberin) werden als Dozentinnen die Pop/Rock-Workshops leiten. Für die Jazz-Ensemble-Workshops haben wir das Duo "S(w)inging Brubeck" engagiert: die Jazzpianistin Laia Genç und Sängerin und Saxofonistin Sabine Kühlich. Am Samstagabend treten die Dozentinnen in einem Doppel-Konzert in der Frankfurt Art Bar mit ihren jeweiligen Formationen auf: "S(w)inging Brubeck" und "Roads&Shoes", die 4-köpfige Band mit Jo Eicker und Linda Laukamp. Am Sonntagabend werden ab 17 Uhr die Workshop-Ensembles in einem Werkstattkonzert zum Abschluss des Wochenendes auftreten!

Jazz-Ensemble-Workshops mit:

Laia Genc studierte an der Musikhochschule Köln Jazzpiano bei Hubert Nuß und Prof. John Taylor. 2004/2005 lebte sie in Paris und studierte am „Conservatoire national superieur de Musique et de Danse de Paris“. Laia Genc lebt als freischaffende Künstlerin in der musikalisch regen Szene NRWs und ist nicht nur in der Kölner Szene mit ihren eigenen Projekten aktiv. Sie ist u.a. Trägerin des „Kölner Jazzpreises 2007 – Horst und Gretl Will Stipendium“. Ihre eigene Geschichte, geprägt durch die Suche nach Identität und authentischem Ausdruck, zeichnet Laias Musik aus: Elemente des Jazz treffen auf freie Improvisation, orientalische Einflüsse werden kombiniert mit Klangflächen und songhaften Strukturen. Mit ihrer Musik ist sie eine Grenzgängerin an der Schnittstelle von Jazz und kontemporärer Musik. http://www.laiagenc.com (Foto: Thomas Kölsch)

Sabine Kühlich überzeugt nicht nur in Montreux – dort gewann sie im Juli 2008 den 1. Preis der SHURE Vocal Competition. Vier CDs unter eigenem Namen, musikalische Vielfalt zwischen Bossa- Nova-Saxophon, Chanson und eigenen Jazz-Kompositionen, Gastauftritte durch Europa, nach Südost-Asien oder Brasilien, Konzerte in kleinen New Yorker Clubs, die Lehrtätigkeit am Conservatorium Maastricht, Workshops und Touren mit der Bebop-Legende Sheila Jordan – das musikalische Spektrum von Sabine Kühlich reicht weit. Sie studierte in Maastricht, Köln, Amsterdam und New York. http://www.sabinekuehlich.com/ (Foto: Thomas Kölsch)

Rock-Pop-Band-Workshops mit:

Johanna Eicker begann mit einer klassischen Ausbildung an Klavier und Geige. doch schon bald wuchs ihr Interesse an aktueller Pop- und Rock-Musik. Mit 14 Jahren bekam sie ihre erste E-Gitarre geschenkt, woraus ihre größte Passion entstand. Mit ihrer Schwester gründete sie die Rock-Band The Black Sheep, mit der sie über die Grenzen von Köln hinaus bekannt wurde. Mit zahlreichen Bands und Projekten bereist sie heute die ganze Welt. Aktuell spielt sie bei Push It Up (Party-Cover), Roads&Shoes, Rockemarieche (Kölsch-Rockabilly), in der TV-Show-Band von Carolin Kebekus Pussy Terror TV. Sie unterrichtet in Workshops und Bandcoachings und war im letzten Jahr Dozentin bei der „19. Frauen Musik Woche“. https://www.facebook.com/joeicker

Linda Laukamp studierte an der Hochschule für Musik und Tanz Köln Schulmusik und Instrumentalpädagogik mit Hauptfach Cello und absolvierte ihren Master in Kammermusik. Seitdem unterrichtet sie und ist mit vielen verschiedenen Projekten unterwegs. Ihr musikalisches Interesse erstreckt sich von Singer/Songwriter bis Heavy Metal. So spielt sie gleichfalls als Sängerin und Cellistin mit ihrer Band Roads&Shoes im Cafehaus nebenan sowie mit ihrer Metal-Band Lyriel europaweit in Clubs. Darüber hinaus ist sie auch als Cellistin und Gambistin in diversen klassischen Formationen zu sehen. Zum Beispiel in ihrem Barockensemble Lord Grey’s Delight Consort of Viols.
https://www.facebook.com/pg/lindalaukamp/


Doppel-Konzert am Samstag, 26.05. in der Frankfurt Art Bar 20 Uhr:
S(w)inging Brubeck und Roads&Shoes

S(w)inging Brubeck
Der Pianist Dave Brubeck hat 1960 mit „TIME OUT“ eine der erfolgreichsten Jazzplatten überhaupt auf den Markt gebracht. Sie enthielt ausschließlich Originalkompositionen, und fast keine von ihnen stand in einer üblichen Taktart. Trotzdem erreichte die Platte schnell Platin. Dieses berühmte Album inspirierte Genc und Kühlich zu eigenen Interpretationen – mit Stimme, Saxophon und Klavier präsentieren sie die Songs des Dave Brubeck Quartets – und zu neuen Kompositionen, und ebenso wie die Meister komponieren beide in ungewöhnlichen Taktarten. Kühlich und Genc bedienen sich der brasilianischen, kubanischen wie europäischen Musiktradition und vermischen geschmackvoll mit dem „Great American Songbook“ in European Tradition „S(W)INGING BRUBECK“. http://swinging-brubeck.de/ (Foto links: Thomas Kölsch)

Roads&Shoes
Die beiden Künstlerinnen lernten sich 2011 bei einem Bandprojekt kennen und erkannten schnell, dass es sich lohnt gemeinsame Sache zu machen, und zwar an erster Stelle musikalisch. Die Songs flogen ihnen beinahe zu, eine unaussprechliche Chemie zwischen den beiden erlaubte ihnen bedingungslos ehrlich zueinander zu sein. Das Ergebnis sind fragile aber eingängige Songs, Geschichten aus der Gefühlswelt, die sie so mühelos in Worte kleiden konnten. In ihrem selbst produzierten Debütalbum von 2016 erweiterten sie den Sound ihrer Songs mit weiteren Instrumenten. Beim Konzert in der Art Bar werden sie in einer 4-köpfigen Besetzung auftreten und ihre intimen aber mitreissenden Songs präsentieren. http://www.facebook.com/roadsandshoes

Ablauf

Freitag, 25.05.
Workshop 17 – 20 Uhr, anschließend Session

Samstag, 26.05.
Workshop 11 – 17 Uhr / 20 Uhr Konzert Frankfurt Art Bar

Sonntag, 27.05.
Workshop 11 – 17 Uhr / 17 Uhr Werkstattkonzert der Workshop-Gruppen

Ort: Kulturwerkstatt, Germaniastraße 89, 60389 Frankfurt, www.waggong.de

Preis:
180 € / ermäßigt 150 € incl. Workshop, Konzert, Verpflegung
Auf Wunsch reservieren wir Euch gerne ein Hotelzimmer.

Weitere Infos:
Frauen Musik Büro Frankfurt, tel. 069 / 4960848, Waggong Frankfurt, tel. 069 / 466202

Anmeldung und alle Infos

Frauen Musik Woche home


die Redaktion kann keine Verantwortung für den Inhalt der hier gelinkten Webseiten übernehmen. disclaimer